Das bin ich

Mein Name ist Sabine Hahner und bin inzwischen 53 Jahre hier auf dieser Welt. Meine 3 Kinder aus erster Ehe sind längst erwachsen und stolze Großmutti bin ich nun seit 5 Jahren auch! Mit meinem 2. Mann bin ich seit über 10 Jahren zusammen und davon fast 8 Jahre verheiratet!

Befreit und glücklich!

Seitdem ich denken kann, fühlte ich mich schon immer anders als die anderen. Meine älteste Schwester war damals die einzigste, die mich und meine Wahrnehmungen (ich konnte bereits als Kind Seelen sehen, die andere abholten, wenn die Menschen sich im Sterbeprozeß befanden) ernst nahm.

Der Rest meiner Familie tat dies als Unfug, blühende Fantasie und Märchen ab. Kennst du das vielleicht auch? Das du nicht ernst genommen wurdest, dich dadurch schlecht fühltest und unbedingt „normal“ sein wolltest?

So war es für mich als 7 jähriges Mädchen zuerst gar nicht so schlimm, das mein über alles geliebter Opa neben mir im Bett einfach gestorben war. Er war bereits ganz kalt, als ich unter seine Decke krabbelte und mir die „anderen Seelen“ erzählten, das es ihm gut geht, er glücklich sei und keine Schmerzen mehr hätte. Alles war gut – bis mich meine Großtante aus dem Bett riß, mich in die Küche „sperrte“ und mir niemand sagte, was da im Schlafzimmer weiter vor sich ging.

Es folgten noch unzählige Beispiele, die mich durch die Reaktionen der anderen immer mehr verunsichert haben.

Ich habe dann im laufe der Jahre gelernt, meine „Bilder“ zu verdrängen. Ja, sie machten mir mitunter richtig Angst und so zog sich etwas in mir immer tiefer und tiefer zurück – bis ich da gar nicht mehr wirklich an mein wahres SELBST ran kam.

Was jedoch blieb, ist, das sich mir gegenüber Menschen ganz schnell öffneten, mir innerhalb von Minuten nach dem Kennenlernen ihre ganze Lebensgeschichte offenbarten und ich deutlich spürte, wo ihre „Verstrickungen“, „Schwächen“ und „Stärken“ liegen. Warum sie in ihrer jetzigen Situation steckten und weshalb ihr Leben so verlaufen war, das sie nun an diesem Punkt standen. In einem Gefühl aus: Das Leben ist ungerecht, das Schicksal trifft immer nur mich, wenn der oder die nicht so gemein gewesen wären, dann… also sehr oft die pure ,jedoch unbewusste Opferrolle….

Nur wollte das niemand so genau hören, bzw. sagte ich oft ungefragt frei heraus, was da in mir an Informationen aufstieg und die Art des „Wie sage ich es“ kam mitunter nicht wirklich gut an… Das kennen wir sicher alle… und da waren sie wieder, diese Konditionierungen, die eigenen Verstrickungen, Fallen, von anderen abgekauften Wahrheiten, Glaubensätze, dieses „sich falsch fühlen“ usw!

So wollte mir in meinem späteren Erwachsenenleben scheinbar nichts mehr so ganz richtig gelingen. Vieles fing ich voller Begeisterung an und als der Erfolg kam, brauch es wieder weg….

Ganz arg wurde es nach der Trennung vom Vater meiner Kinder, denn auch hier wurde ich immer wieder ganz stark getriggert…. Folgende Sätze blieben mir ganz tief im Gedächtnis eingebrannt: „Dich nimmt doch eh kein Mann mehr, so wie du bist und aussiehst!„, oder „Du bist doch nicht mehr ganz normal!„, oder „du kannst gar nichts!„, oder „Du hast schuld, das es mir schlecht geht, denn du hast mein Leben versaut!“ Puuuuh…… DAS habe ich tatsächlich lange Zeit von mir geglaubt, es musste ja wahr sein, wenn mir das so immer und immer weider gesagt wurde… Das nahm mir die Luft zum atmen, ich funktionierte nur noch! Wollte der Welt beweisen wer und was ich bin, stürzte mich in die Arbeit, war für alle und jeden da – nur nicht für mich!

Dann nahm sich 2006 erst meine älteste Schwester das Leben, im Jahr 2009 mein inzwischen geschiedener Mann – Vater meiner 3 Kinder. Im Jahr 2017 wurde ich zum Thema Suizid in der Familie vom Schweizer Radio „Synapsenfunk“ dazu interviewt. Hier erfahrt ihr mehr: Interview zum Thema Suizid in der Familie.

Dann folgte die Begegnung mit meiner Dualseele, die immense Herausforderungen mit sich brachte. Ach, was habe ich gelitten… Inzwischen weiß ich, das wir beide in dieser Inkarnation nicht im realen Leben zusammen als Paar leben werden und das ist vollkommen in Ordnung!

Heute bin ich von all den Glaubensätzen, Mustern, übernommenen und abgekauften Wahrheiten der anderen befreit! Ja, die Seele und der eigene Seelenplan sucht sich immer einen Weg und wenn der Mensch nicht hört, dann werden die „Daumenschrauben“ solange angezogen, bis es einfach nicht mehr anders geht, als sich den eigenen Themen zu stellen um sie anzunehmen und die eigene Größe anzuerkennen! Zum Glück hatte ich hier eine großartige Hilfe an meiner Seite! Alleine hätte ich mich noch lange Jahre in dem immer wieder kreiselnden Gedanken und sich wiederholenden Situation festgesteckt.

Eine großartige Clearing Sitzung brachte für mich den Durchbruch! Da fiel nicht nur ein Schalter um! Grenzgenial kann ich da nur sagen! Welche Befreiung, welche Erleichterung! Unbeschreiblich!! Unbezahlbar!! Unendlich dankbar für all jene tollen Menschen, die mich auf meinen neuen Weg „geschubst“ und „geführt“ haben.

Ja, nun bin ich wieder in meiner Kraft! Arbeite weiter an mir, nehme nun sehr dankbar weitere Hilfe an. Das musste ich auch erst lernen 😉 Ich erkenne meine Gaben an und zeige mich der Welt.

Wenn du dich angesprochen fühlst, wenn du ähnliche Erfahrungen gemacht hast in deinem bisherigen Leben, dann nimm bitte einfach Kontakt zu mir auf und wir schauen gemeinsam, ob ich dich auf deinen Weg, in deine eigene Kraft begleiten darf!

Danke für dein Interesse an meiner Geschichte 🙂

Herzliche Seelengrüße, eure Sabine

Das Leben ist schön!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s